Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

Zur Orts-Geschichte

Zur Orts-Geschichte

Dorf

Mitterteich gibt es schon seit über 800 Jahren.
Lange Zeit gehörte Mitterteich zum Gebiet des Klosters Waldsassen (Stift–Land).
Früher bestand der Ort aus vielen Bauern–Höfen.

Vor rund 150 Jahren wurde Mitterteich immer größer.
Damals wurde überall in Bayern
die Eisenbahn eingeführt.
Auch Mitterteich erhielt einen Bahn–Hof.

Maschine erklären

Zur gleichen Zeit begann die „Industrialisierung“.
Industrialisierung bedeutete für Mitterteich:
Größere Fabriken stellten mit Maschinen
Glas–Waren und Porzellan her.
Viele Menschen arbeiteten dort und
zogen jetzt nach Mitterteich.

Viele Familien lebten vom Lohn für die „Gloserer“.
„Gloserer“ heißen die Arbeiter und Arbeiterinnen
in den Glas–Fabriken.
Die Beschäftigten in den Porzellan–Fabriken
nannte man „Porzelliner“.

Das hat sich inzwischen verändert:
Mehr als 100 Jahre gab es einen Bahnhof.
Der Zugverkehr wurde im Jahr 1986 eingestellt.

Es gibt in Mitterteich keine Porzellan–Fabrik mehr.
Wichtig für die Stadt und die Bevölkerung
ist aber noch die Glas–Fabrik.
Dort arbeiten über 1000 Personen.

Wichtig für Mitterteich ist der
Autobahn–Anschluss seit 2000.
Autos und Last–Wagen sind schnell in
Regensburg, München oder Dresden.
Ganz nah an der Autobahn haben
sich neue Betriebe angesiedelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK