Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

Neuer Jugendrat Mitterteich

Neuer Jugendrat Mitterteich

22.05.2014

„Wir lassen uns von der Politik nicht beeinflussen, Politik hat im Jugendrat nichts zu suchen“, sagte Andreas Gärtner, Sprecher des derzeit zehnköpfigen Jugendrates. Und weiter, „wir sind kein politisches Gremium, wir sind ein Gremium der Jugend, wir wollen die Termine der Jugend koordinieren“. Freilich, zur ersten Sitzung des Jugendrates kamen dann doch Politiker, die aber mehr oder weniger stille Beobachter waren.

„Der Jugendrat soll eigene Ideen entwickeln und diese dann an den Stadtrat weiterleiten“

Andreas Gärtner freute sich über den starken Besuch, die Sitzung fand im Obergeschoss des Mehrgenerationenhauses statt. In seinem Grußwort machte Bürgermeister Roland Grillmeier klar, dass heute noch Stadträte anwesend seien, in Zukunft aber nicht mehr. „Der Jugendrat soll eigene Ideen entwickeln und diese dann an den Stadtrat weiterleiten“, wünschte sich Grillmeier. Er kündigte an, den Jugendrat in alle Entscheidungen, die die Jugend betreffen, eng mit einbinden zu wollen. Im Übrigen stehen die städtischen Einrichtungen dem Jugendrat zur Verfügung. Als positiv bewertete er die Tatsache, dass der Landkreis einen „Nightliner-Bus“ einsetzen will. Dies sei eine Art Jugendbus, der die Jugendlichen zu den Veranstaltungen bringt. „Wenn ihr Wünsche an die Stadt habt, sammelt diese und teilt diese uns mit“, sagte Grillmeier, der sich vor allem wünschte, „dass sich die Jugend bei uns wohl fühlt“. Andreas Gärtner berichtete, dass aktuell zehn Mitterteicher Vereine ihre Vertreter in den Jugendrat entsandt haben. Diese Zahl sei aber noch ausbaufähig. Ein kurzes Thema war die ausgearbeitete Satzung, in der die Aufgaben des Jugendrates beschrieben sind. Teilnehmer können im Jugendrat Vereinsvertreter im Alter zwischen 13 und 17 Jahren.

Für Jugendliche etwas tun und auf die Beine stellen

Bereits in die Zukunft blickend konnte sich Gärtner vorstellen, einen Sicherheitstag in Mitterteich auszurichten. Aufgrund der immensen Vorbereitungen soll dieser Aktionstag, mit Vertretern der Polizei, Feuerwehr, DLRG, Rotes Kreuz, Wasserwacht und weiteren Organisationen, erst im kommenden Jahr stattfinden. Breiten Raum soll bei dieser Veranstaltung das Thema Chrystal Speed einnehmen, hier sind eigene Aufklärungsveranstaltungen geplant. Stadtrat Reiner Summer konnte sich diesen Sicherheitstag auch landkreisweit vorstellen, da der zu betreibende Aufwand gleich sei. Weiter wurde ein Jugendcafe angeregt, dass zweimal pro Monat geöffnet haben sollte. „Wohin nach einem Kinobesuch“, lautete das Thema, so ein Cafe könnte da eine Lösung sein. Dieses Thema soll in Zukunft noch vertieft werden. Jugendbeauftragter Stefan Grillmeier bat den Jugendrat, die bereits vorhandenen Möglichkeiten, wie Mehrgenerationenhaus zu nützen. „Mehrgenerationenhaus und Jugendrat könnten Partner werden“, sagte Grillmeier. Johann Brandl (SPD) sah im Jugendrat Multiplikatoren, wo neue Aktivitäten auf die Beine gestellt werden können. Thomas Gärtner machte abschließend deutlich, „dass wir für alle Jugendlichen, egal ob in Vereinen oder nicht, etwas tun und auf die Beine stellen wollen“.

Bild und Text: Josef Rosner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK