Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

2. Mitterteicher Zoiglwandertag

2. Mitterteicher Zoiglwandertag

06.05.2014

Strahlender Sonnenschein aber kaum frühlingshafte Temperaturen begleiteten am Sonntag die fast 500 Wanderer des 2. Zoigl-Wandertags der Wanderfreunde. Dennoch zeigte sich Vorsitzender Bernhard Thoma mit der Neuauflage des Zoigl-Wandertags zufrieden. „Zoiglbier und Wandern sind in, dazu noch eine deftige Brotzeit, was willst du mehr“, stellte Thoma eine berechtigte Frage. Für Stimmung im überfüllten Start- und Zielbereich, bei Zoigl Oppl, sorgte Zoiglmusikant Rainer Artmann.

Fast 500 Teilnehmer beim 2. Zoiglwandertag

Gestartet wurde bei Zoigl Oppl, ehe es durch die Innenstadt auf die rund fünf Kilometer lange Schleife ging, die von den Wanderwarten Marianne Zottmeier und Franz Zinnecker ausgearbeitet worden war. Erster Anlaufpunkt war der Stadtpark in der Parkstraße, weiter ging es in Richtung ehemalige Porzellanfabrik Rieber, danach in Richtung Freibad, ehe leicht bergauf gehend Kleinbüchlberg das Ziel war. Von dort aus ging es schnurstraks zum Ziel Oppl Zoigl zurück. Dort angekommen hatten die Wanderer Glück, wenn sie sich einen Platz ergatterten. Zoiglstube, Zoiglstodl, der Innenhof und das eigens aufgestellte Festzelt waren überfüllt, so groß war der Andrang. Unter den Wanderern auch Bürgermeister Roland Grillmeier, der es sich nicht nehmen ließ, die Strecke zu laufen. Die Wanderer kamen aus der ganzen Region, so auch aus Konnersreuth, Waldsassen und Tirschenreuth.

Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte erhielten Siegespokal für die stärkste Gruppe

Bei der nachmittäglichen Siegerehrung dankte Vorsitzender Bernhard Thoma allen teilnehmenden Gruppen und Vereinen. Ausdrücklich betonte er, dass die Startgelder, pro Wanderer ein Euro, einem sozialen Zweck zur Verfügung gestellt werden. Bürgermeister Roland Grillmeier sprach von einem sportlichen Wochenende, dass die Stadt erleben durfte. Am Samstag der Benefizlauf und Sonntag der Wandertag. Sein Dank galt den Wanderfreunden, die bereits zum zweiten Mal diesen Event in die Tat umsetzten. Weiter freute sich Grillmeier, dass viele Wanderer die Streckenführung lobten und gab das Lob an beide Wanderwarte weiter. Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach wusste, Wandern hat in Mitterteich eine lange Tradition. Jetzt in Verbindung mit dem Zoigl beschreibt dies ein völlig neues Lebensgefühl. Bernhard Thoma nahm dann die Siegerehrung vor. Den Siegespokal für die stärkste Gruppe erhielt die Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte mit 32 Teilnehmern. Dazu erhielten alle Vereine als Erinnerungsgeschenk den eigens gestalteten Zoiglstern der Stadt. Den zweiten Platz mit dreißig Teilnehmern belegte der KC 1971 Mitterteich mit dreißig Wanderern, als Lohn gab es dazu zwanzig Liter Zoiglbier. Den dritten Platz erreichten die Kegler von Gut-Holz mit 26 Teilnehmern, dafür gab es 15 Liter Zoiglbier. Die weiteren Plätze belegten SKC Hard mit zwanzig Teilnehmern, vor „Tell“ Hundsbach und dem CSU-Ortsverband Mitterteich. Im Anschluss an die Siegerehrung floss der Zoigl in Strömen. Wandern und Zoigl sind eben ein ganz besonderes Lebensgefühl.

Bild und Text: Josef Rosner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK