Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

Besuch Partnerstadt Cheddleton Wetley Rocks

Willkommen bei Freunden –
Mitterteich besucht Partnerstadt Cheddleton Wetley Rocks

25.08.2010

Beeindruckt von erlebnisreichen Tagen und überwältigt von der herzlichen englischen Gastfreundschaft zeigten sich die Mitglieder des Cheddleton Wetley Rocks Clubs, die in diesem Jahr in die Partnerstadt nach Mittelengland gereist waren.

Hankerl aus Holz als Dankeschön aus Mitterteich

Wiedersehensfreude und das Gefühl wieder Zuhause zu sein beschreiben die Atmosphäre der Welcome-Party, zu der die Stadt Cheddleton geladen hatte. Bürgermeisterin Christin Meyrick begrüßte die bayerischen Gäste. Karl Haberkorn, ehem. Landrat, war extra angereist und bekräftigt, wie großartig sich die Partnerschaft zwischen Mitterteich und Cheddleton Wetley Rocks, seit der Unterzeichung der Urkunde vor 20 Jahren, entwickelt hat. „Wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft, die wir hier immer wieder erfahren“ so Haberkorn, der stellvertretend für die Stadt Mitterteich und den Vorstand des Clubs zusammen mit Anja Schuh ein Hankerl aus Holz überreichte, das von dem Mitterteicher Schnitzer Adolf Gold gefertigt wurde.

Erstes Ausflugsziel: Die Kathedrale von Coventry

Präsident David Fielden und die Vorstandsmitglieder des Mitterteich Clubs stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Als erstes Ausflugsziel wurde die Kathedrale von Coventry gewählt. Deutsche und englische Nachkriegsgeschichte mit Aussöhnung, Vergebung und Frieden ist hier lebendig. Am 14. November 1940 folg die deutsche Luftwaffe einen schweren strategischen Bombenangriff auf Coventry. Ziel des Angriffs waren die Produktionsstätten der im Stadtzentrum gelegen Rolls-Royce-Fugzeugmotorenwerke. Neben großen Teilen der Stadt wurde auch die mittelalterliche Kathedrale zerstört. Die Ruine der alten Kathedrale ist erhalten und durch einen unmittelbaren Übergang mit der neuen Kathedrale verbunden. Der Besuch von Coventry erfolgte in Anlehnung an den Besuch der Frauenkirche in Dresden im vergangnen Jahr, als die Engländer zu Gast in Mitterteich waren. Dresden und Coventry verbindet heute auch eine Städtepartnerschaft.

Besuch des Geburtshauses von Shakespeare

„Was ihr wollt“ oder „ein Sommernachtstraum“ bei typischem englischem Regenwetter. Die Dichtkunst von William Shakespeare ist in Stratfort upon Aven allgegenwärtig. Daher war ein Besuch im Geburtshaus des englischen Schauspieler und Dramatikers Pflicht und zugleich ein weiteres Highlight des Programms, das in diesem Jahr wieder keine Wünsche offen lies Land und Leute kennen zu lernen.

Sonntagnachmittag: Typisch englische Gartenparty

Gartenkrocket, Badminton oder Maypole dance waren die Attraktionen der Gartenparty am Sonntagnachmittag zu der Peter und Mary Hall wieder geladen hatten. Traditionell wurden hier Scones und Sandwiches zu englischem Tee gereicht.

Whisky ist nicht gleich Whisky. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von fruchtig bis rauchig konnten bei einem Whiskyseminar erkundet werden. Mit Dudelsackmusik und schottischem Ambiente klang ein weiterer schöner Tag aus.

Einen Hauch von Ascot vermittelte die Farewell Horse Race Night am Abend vor der Abreise. Wer noch Pfund übrig hatte, konnte diese auf das richtige Pferd setzen. Britischer Tradition zur Folge trägt jede Damen Hut wie es bei den Pferderennen in Ascot üblich ist und der extravaganteste Hut gewinnt einen Preis.

Karpfen aus Mitterteich am Community Center Cheddleton zu sehen

Im August 2009 wurde in Mitterteich das 20jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Cheddleton Wetley Rocks gefeiert und als Geschenk überreichte die Stadt Mitterteich einen bemalten Karpfen, der nun am Community Centre in Cheddleton zu sehen ist.

Cheddleton und Wetley Rocks liegen in der Grafschaft Staffordshire inmitten der Midlands von England und sind von Manchester aus mit dem Auto in gut einer Stunde zu erreichen.

Ablaufplan der Reise als PDF anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK