Stellenausschreibungen IKomStiftland

Mitterteich, 13.03.2017

Der Zweckverband IKomStiftland wurde zum 01.01.2015 gegründet. Die IKomStiftland besteht aus 10 Städten und Gemeinden (Tirschenreuth, Mitterteich, Waldsassen, Bärnau, Plößberg, Neualbenreuth, Mähring, Konnersreuth, Leonberg und Pechbrunn) aus dem östlichen Gebiet des Landkreises Tirschenreuth. Ziel der kommunalen Allianz ist die verstärkte interkommunale Zusammenarbeit bei vielen kommunalen Themen und Aufgabengebieten sowie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit dem Nachbarland Tschechien.

Der Sitz des Zweckverbandes ist in Bärnau, Marktplatz 1, 95671 Bärnau (Landkreis Tirschenreuth).

Für das von der Europäischen Union (Ziel ETZ 2014-2020 - Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern - Tschechische Republik) geförderte Projekt

„Green Infrastructure Maßnahmen aus Klärschlamm-Kaskadennutzung (green IKK) mittels grenzüberschreitender interregionaler Zusammenarbeit“

suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Projektmanager/in in Vollzeit (39 Stunden/Woche).

Auf europäischer und deutscher Ebene werden die Anforderungen an die landwirtschaftliche und landbauliche Verwertung von Klärschlämmen aus der kommunalen Abwasserreinigung durch legislative und administrative Vorgaben deutlich verschärft. In den dünn besiedelten Projektzielregionen (Landkreis Tirschenreuth sowie die angrenzende tschechische Region, z.B. Tachau, Marienbad) sollen durch das green Infrastructure Entwicklungsprojekt u.a. folgende Ziele erreicht werden:

Analyse des Status-quo der Klärschlammentsorgung in den Zielregionen. Analyse der geltenden und künftigen rechtlichen und administrativen Vorgaben zur Klärschlammentsorgung.

Kosten-, Nutzen-, Risikobewertung der vorhandenen Entsorgungswege und etablierter Verfahren zur Klärschlammverwertung.

Untersuchung bestehender und beispielhaft Identifizierung neuer Technologieansätze für die Zielregionen zur stofflichen und energetischen Verwertung.

Analyse bestehender und künftiger Logistikwege und Verwertungspfade.

In diese oben genannten Aufgaben bzw. Tätigkeiten sind Sie teilweise mit eingebunden.

Ihr Aufgabengebiet umfasst darüberhinaus insbesondere die Projektgesamtkoordination, die Zusammenarbeit mit den beteiligten Projektpartnern auf bayerischer und tschechischer Seite, die Projektverwaltung, projektbegleitende Controlling- und Reportingaufgaben, die Organisation von Projektmeetings, die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung, der Aufbau langfristiger Partnerschaften im Zielgebiet, die Untersuchung von Möglichkeiten für den Aufbau einer Struktur/Rechtsform für eine territoriale Zusammenarbeit.

Für diese Tätigkeit suchen wir

Bewerber mit einem abgeschlossenen einschlägigen Hochschulstudium

und/oder Bewerber mit mehrjähriger Erfahrung im Projektmanagment.

Praktische Erfahrungen mit Kenntnissen im Abwasserbereich bzw. bei der Abwasserbehandlung wären wünschenswert.

Wenn Sie sowohl Freude an einer abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Tätigkeit als auch die Bereitschaft mitbringen, selbständig, dienstleistungs-, ziel- und teamorientiert zu arbeiten, können wir Ihnen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten anbieten.

Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.12.2019 befristet.

Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen Bestimmungen mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Auf das Beschäftigungsverhältnis findet der Tarifvertrag des TVöD (VKA) Anwendung. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Für das befristete Arbeitsverhältnis bieten wir -je nach Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen- eine Vergütung bis Entgeltgruppe E 10 TVöD (VKA).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse über Vorbildung und bisherige Tätigkeiten, möglicher Einstellungszeitpunkt) bis spätestens 21.03.2017 an den Zweckverband IKomStiftland, Marktplatz 1, 95671 Bärnau.

Weitere Informationen und Auskünfte erhalten Sie vom Geschäftsführer der IKomStiftland, Wolfgang Kaiser (Tel.-Nr. 09635/9203-11).

 

Stellenausschreibung als PDF herunterladen