Bayerische Wirtshauslesung „Des san G’schichten“

Freitag, 31. März um 20 Uhr, Gaststätte Petersklause in Großbüchlberg, mit Schauspielerin Christina Baumer und Andreas Bittl.

Fastenzeit ist Lesezeit. Grund genug für die Stadt, den Mitterteicher Kultur-Fastenzeit mit einer Wirtshauslesung zu starten. Knackig, feinsinnig und manches Mal auch hinterlistig sind die Erzählungen, welche die Schauspielerin Christina Baumer und Musiker Andreas Bittl am 31.03. um 20 Uhr in der Petersklaus zum Besten geben. Bayerisch wird’s dabei im doppelten Sinn zugehen, zu hören gibt es ausnahmslos wunderbare Geschichten aus dem Freistaat. Mal sind sie lustig, ein anderes Mal wieder kantig oder kurios, die Lebensweisen der Bayern.

Aufgearbeitet und auf Papier gebannt wurden sie von namhaften Autoren. Es darf gestaunt werden, welch großes Potenzial an herausragenden Schriftstellern Bayern zu bieten hat: Der Bogen wird gespannt von einst bis heute, von Oskar Maria Graf bis Jörg Graser.

Aber nicht nur deshalb wird der urige Abend ein Genuss für Ohr und Auge gleichermaßen. Christina Baumer und ihr Partner lassen die Protagonisten lebendig werden mit allerlei Mimik und Gestik, sodass sich „Kopfkino“ pur in den Köpfen der Zuhörer abspielt. Unter dem Lesematerial befinden sich schraurig-altbayerische Schicksale ebenso wie ein höchst moderner Krimi mit einem Kommissar, der den Herrn Pfarrer und seinen Chef schier zur Verzweiflung bringt mit seiner unkonventionellen Ermittlungsarbeit. Abwechslung gehört dazu: Zwischen den Erzählungen spielt Andreas Bittl immer wieder einmal auf seiner Harmonika oder begleitet manches G‘schichterl live mit passender Musik.

Da möchte man am Ende gar nicht mehr heimgehen, so schön lässt es sich zuhören bei der Wirtshauslesung „Des san G’schichten“. Die Stadt Mitterteich als Veranstalter lädt herzlich zu dieser besonderen, bayerisch-zünftigen Lesung ein.

Karten gibt es im Vorverkauf bei den ok.ticket Vorverkaufsstellen und bei der Tourist-Info, Telefon 09633 89123. Andreas Bittl

Text und Foto: hfz